Thomas Loose - Schädlingsbekämpfung p e s t c o n t r o l s e r v i c e j e n a
Thomas Loose - Schädlingsbekämpfungp e s t    c o n t r o l    s e r v i c e    j e n a

Bienen

Apidae   

Honigbienen Apis mellifera    

Bienen sind keine Schädlinge. Sie gehören zu den Nützlingen und werden daher nicht bekämpft.

Vorkommen
Die Honigbiene ist ein staatenbildendes Insekt. Sie wird vom Menschen in Bienenständen oder –Wagen gehalten. Ausgewilderte Bienen (entflohene Bienenvölker) können in schadhaften Wänden einen neuen Staat bilden.

Auftreten
Die Bienen fliegen nur in der warmen Jahreszeit. Also vom Frühjahr bis zum Herbst. Sie überwintern in ihren Bienenständen.

Aussehen
Die Bienen, die wir sehen, sind meist Arbeiterinnen. Sie sind etwa 13 – 15 mm groß und dunkelbraun gefärbt. Ihr Körper weist viele mittelbraune Haare auf, die wichtig für die Pollenaufnahme sind. Sie haben dünnhäutige Flügel. Am Hinterleib sitzt der Stachel. Diesen setzen sie nur ein, wenn sie angegriffen werden.

Ernährung
Sie ernähren sich und ihre Brut von Blütenpollen und Nektar.

Schäden
Materialschäden werden von ihnen nicht angerichtet. Um Bienenstichen vorzubeugen, sollte man in der Nähe von Bienenständen oder –Körben schnelle Bewegungen vermeiden. Allergiker sollten nach Bienenstichen den Arzt aufsuchen.

Bekämpfung
Da die Bienen zu den Nützlingen gehören, ist eine Bekämpfung nicht erforderlich. Bei einem geflüchteten Bienenstaat sollte ein Imker benachrichtigt werden, der den Staat wieder einfängt und an einem neuen Standort ausbringt.

Thomas Loose - pest control service jena
Unterdorfstraße 10
07749 Jena

Tel.: 03641 / 2 11 90 7
Fax: 03641 / 2 11 90 9

 

Arbeitszeiten

Montag - Freitag von 8:00 Uhr - 17:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten 

(17:00 Uhr - 8:00 Uhr) sowie Samstags, Sonn- und Feiertags 24 Std. 
N o t r u f   0172 / 3 62 25 80  


E-Mail: info@pestcontrol.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pest Control Service